Die Megatrail Heroes


logo
Vom: 2018-03-25
Bis: 2018-03-30
Tagesetappen: 5

Sebastian Baur

Was war das schwierigste für Dich:


Was war der schönste Moment auf der Tour:


logo
Vom: 2018-03-25
Bis: 2018-03-30
Tagesetappen: 5

Simon Hildebrandt

Was war das schwierigste für Dich:
Der mühsame und steile Anstieg hinauf nach Valldemosa. Bei strahlendem Sonnenschein über Schotterwege und Geröll fahren bzw. bei den steilen Abschnitte zu schieben.

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Die Ankunft in Calvia, wo man weiß, es ist nicht mehr weit und man hat es bald geschafft.

logo
Vom: 2018-03-05
Bis: 2018-03-09
Tagesetappen: 5

Stefan Adam

Was war das schwierigste für Dich:
Ich bin ein Freund der Höhenverstellung des Sattels vom Lenker aus. Am ersten Tag habe ich das sehr oft benutzt, der Hebel war aber ungünstig montiert und ich habe mir eine Sehnenscheidenentzündung im Handgelenk eingefangen! Am zweiten Tag hatte ich somit wenig Gefühl und Kontrolle in der rechten Hand. Gefährlich bei so einer Tour! Ein Arzt in Soller konnte mir aber sehr gut helfen und den Hebel haben wir nach links montiert. Glück gehabt!

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Wird der Blick weit und das Wetter gut, kann ich kaum auf den Trail schauen. Von diesem Momenten gibt es einige auf der Tour. Ein König, der hier Zeit hat zu verweilen! Ein paar knackige Abfahrten, also schön technisch, sind auch dabei und haben mein Adrenalinspiegel so gepusht, dass ich Abends kaum zu Ruhe gekommen bin. Also den einen großen Moment würde ich in 100 sehr gute aufteilen!!

logo
Vom: 2018-03-05
Bis: 2018-03-09
Tagesetappen: 5

Patrick Stearn

Was war das schwierigste für Dich:


Was war der schönste Moment auf der Tour:


logo
Vom: 2018-03-05
Bis: 2018-03-09
Tagesetappen: 5

Elmar Kriesten

Was war das schwierigste für Dich:
Die Auffahrt Sa Calobra bis zum Krawattenknotten hoch. Gefühlt stundenlange Auffahrt auf der Straße und ständig von Rennradfahrern überholt werden

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Der königliche Reitweg hinter Valdemossa und auf der Abfahrt nach Deia die richtige Linie finden. Im Dschungel vor Bunyola die Trails hochschieben oder der Höhenweg nach dem Krawattenknoten. Es gab wirklich viele schöne Momente, leider war die Zeit zu knapp zum geniessen. Nächstemal...

logo
Vom: 2018-03-05
Bis: 2018-03-09
Tagesetappen: 5

Traian Grigorian

Was war das schwierigste für Dich:
Auf über 800 Höhenmetern Teerstraßenauffahrt von Cala Tuent auf der Sa Calobra-Paßstraße zum "Krawattenknoten" von hunderten von Rennradlern mit Tunnelblick überholt zu werden, von denen nicht ein einziger grüßt.

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Einige. Auf technisch schwierigen Singletrails bergauf "uphill flow" zu erleben - ganz retro, noch ohne Motor. ;-)

logo
Vom: 2017-10-23
Bis: 2017-10-26
Tagesetappen: 4

Till Ballendat

Was war das schwierigste für Dich:
Der Anstieg nach am letzten Tag rauf auf den Montana Son Quint wurde am Ende richtig steil aber dank der Betonplatten trotzdem gerade noch fahrbar. Mit 16kg Bike, Gepäck, 3 anstrengenden Tagen in den Beinen, der aufkommenden Mittagshitze und dem Hinterrad vom stets motivierten Harald, musste Ich da nochmal richtig in die Pedale treten

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Einige Trails entlang der schroffen Nordwestküste waren einfach traumhaft. Da habe sogar Ich mal das Tempo bergab raus genommen und die Aussicht genossen. Das ganze bei schönstem Sonnenschein und in guter Gesellschaft. Was will man mehr.

logo
Vom: 2017-10-23
Bis: 2017-10-26
Tagesetappen: 4

Peter Lehrer

Was war das schwierigste für Dich:


Was war der schönste Moment auf der Tour:


logo
Vom: 2017-10-23
Bis: 2017-10-26
Tagesetappen: 4

Peter Kübler

Was war das schwierigste für Dich:


Was war der schönste Moment auf der Tour:


logo
Vom: 2017-10-23
Bis: 2017-10-26
Tagesetappen: 4

Otto Karotsch

Was war das schwierigste für Dich:
Das schwierigste war mit Sicherheit der Aufstieg zur Urbanisation Georg Sand, aber auch die Auffahrt Sa Calobra bleibt mir in schweisstreibender Erinnerung.

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Als einer der Streckenplaner und verantwortlicher Guide nach vier Tagen am Ausgangspunkt in Paguera ankommen und feststellen, daß alles klappte und alle wohlbehalten ankamen war für mich sehr emotional.

logo
Vom: 2017-10-23
Bis: 2017-10-26
Tagesetappen: 4

Henri Lesewitz

Was war das schwierigste für Dich:
Der zähe, von Geröll übersäte Grat-Weg kurz vor dem Finale, bei dem sich die Tretenergie quasi fast vollständig im losen Untergrund aufgelöst hat.

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Nach schweißtreibendem Bergauffahren das funkelnde Meer unter sich zu sehen – und diesen Moment hat man auf der Tour viele Male am Tag.

logo
Vom: 2017-10-23
Bis: 2017-10-26
Tagesetappen: 4

Helmut Naujoks

Was war das schwierigste für Dich:
Als Touren- und Rennradfahrer den Mut aufzubringen, bei den Abfahrten nicht ständig abzusteigen, sondern in der "Flow-Linie" zu denken und das Rad den Rest machen zu lassen.

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Zum Ende der Tour einen Großteil der Trails fahren zu können, was weder ich noch die anderen Teilnehmer erwartet hatten.

logo
Vom: 2017-10-23
Bis: 2017-10-26
Tagesetappen: 4

Daniel Sämann

Was war das schwierigste für Dich:
Der lange und zähe Anstieg über Geröll und steile Schotterwege hinauf nach Valldemossa

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Das Eis in Palmanova nach der besten aber auch anspruchsvollsten Abfahrt vom Aussichtsturm.
Bei der Abfahrt warteten wir immer wieder das die Gruppe zusammenfindet, die Zeit habe ich sehr genossen um die Bilder von technischen Abfahrten gepaart mit dem direkten Blick aufs Mittelmeer in meinen Kopf zu speichern!
Gefallen hat mir aber auch das Gesamtpaket „Megatrails“


logo
Vom: 2017-05-25
Bis: 2017-05-29
Tagesetappen: 4

Sascha Nething

Was war das schwierigste für Dich:
Anstieg nach Georg Sand

Was war der schönste Moment auf der Tour:
Eis in Valldemossa